Profil

DSC_0307+RENATE PERLEBERG-KÖLBEL

Häufig wird der Gang zum Rechtsanwalt gerade deshalb als unangenehm empfunden, weil man nicht weiß, wer sich hinter dem Messingschild an der Tür eigentlich verbirgt. Deshalb, aber auch, um Ihnen meine fachliche Kompetenz näherzubringen, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:

IHRE RECHTSANWÄLTIN

Renate Perleberg-Kölbel
Fachanwältin für Steuerrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Insolvenzrecht
Mediatorin, Wirtschaftsmediatorin

Als Rechtsanwältin, Dozentin, Mediatorin sowie Gutachterin mit den Schnittstellen zum Steuer-, Insolvenz- und Familienrecht bin ich bundesweit tätig. Als Fachanwältin für Familien-, Steuer- und Insolvenzrecht betreue ich alle Fragen rund um Ehe und Familie. Als Dozentin bin ich in der Fachanwaltsfortbildung und Richterfortbildung für die Deutsche Richterakademie, die Richterfortbildung in Berlin-Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, für Jugendämter sowie für Fachanwälte u.a. für das DAI sowie diverse Rechtsanwaltskammern und Rechtsanwaltsvereine tätig. Neben diesen Tätigkeiten bin ich Fachbuch- und Ratgeberautorin. Als Gutachterin erstelle ich bundesweit u.a. Gutachten zur Ermittlung des Unterhaltseinkommens sowie zur Bewertung von Unternehmen und Vermögenswerten im Zugewinnausgleichsverfahren.

Mitglied in den Arbeitsgemeinschaften des DAV – Deutscher Anwaltverein:

  • Familienrecht
  • Mediation
  • Insolvenzrecht und Sanierung
  • Anwältinnen

Mitglied des DFGT – Deutscher Familiengerichtstag e. V.

Mitglied des djb – Deutscher Juristinnenbund e. V.

Mitglied im Institut für Insolvenzrecht e.V.

Mitglied der Association of International Family Judges

Mitglied Deutscher Privatinsolvenztag e.V.

Mitglied der AuF – Anwaltunion Fachanwälte e. V.

Mitglied im Verein zur Förderung der Steuerrechtswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover e.V. (VFS Hannover)

Mitglied im DPV – Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten e.V. DPV

Mitglied im bdfj – Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V. – bdfj

Mitherausgeberin der Fachzeitschrift Familie und Recht

Beirätin des Rechtsanwalts- und Notarvereins Hannover – perleberg-koelbel@anwaltsverein-hannover.de

VERÖFFENTLICHUNGEN

FACHLITERATUR, HANDBÜCHER UND KOMMENTARE

  • Pump/Leibner: Kommentar zur Abgabenordnung, §§ 134 – 136, 139a, b, c, d, 178 – 190, vor 209 – 217 sowie, vor § 220 und Anhang zu § 122 AO im Hinblick auf das Verwaltungszustellungsgesetz
  • Unterhaltseinkommen“, 1. Auflage 2008, Deutscher Anwaltverlag, Bonn
  • Gerhardt/v.Heintschel-Heinegg/Klein: Handbuch des Fachanwalts Familienrecht (FA-FamR), 10. Auflage 2015, 13. und 18. Kapitel, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln; ISBN 978-3-472-08316-0
  • Weinreich/Klein: Fachanwaltskommentar Familienrecht, Kommentierung zum Einkommensteuergesetz, 5. Auflage 2013, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln; ISBN 978-3-472-08315-3
  • Klein: Handbuch Familienvermögensrecht, 2. Auflage 2015, Kapitel 2 und 10, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln; ISBN 978-3-472-08012-1
  • Grandel/Stockmann: Stichwortkommentar Familienrecht, 2. Auflage 2013, Stichwörter: Aufteilung der Steuerschuld, Außergewöhnliche Belastung, Lohnsteuerklassen, Realsplitting/Nachteilsausgleich, Scheidungskosten, Sonderausgabenabzug, Steuerliche Freibeträge, Steuernachzahlung/-erstattung, Steuerveranlagung, Versöhnung, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden; ISBN 978-3-8487-0522-1
  • Wimmer/Dauernheim/Wagner/Weidekind: Handbuch des Fachanwalts Insolvenzrecht 7. Auflage 2015, Kapitel 21, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln; ISBN 978-3-472-08549-2
  • Meyer-Götz, Nomos Formulare Familienrecht, 3. Auflage 2013, § 8, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden; ISBN 978-3-8487-0516-0
  • Das familienrechtliche Mandat, 2. Auflage 2017, § 1, Deutscher Anwaltverlag, Bonn; ISBN 978-3-8240-1349978-3-472-08315-3

ZEITSCHRIFTENBEITRÄGE IN DER FuR (FAMILIE UND RECHT)

  • ,,Ist das In-Prinzip noch zu halten?“ (Weitere Anmerkungen zu BVerfG, Beschlüsse vom 07.10.2003, FamRZ 2003, 1821 = FuR 2003, 507), FuR 2004, 160
  • Die Rolle des Lohnsteuerabzugs- und Körperschaftsteueranrechnungsverfahrens bei der Anwendung des sog. ,,In-Prinzips“ im Unterhaltsrecht. FuR 2005, 307
  • Sonderausgabenabzug und Steuerfreiheit der Erträge aus Lebensversicherungen FuR 2006, 259
  • Versagung der Restschuldbefreiung bei Unterhaltspflichtverletzung, FuR 2006, 538
  • Thesaurierte Gewinne im Familienrecht, FuR 2008, 479
  • Haftungsfalle Unternehmensteuerreform 2008, FuR 2008, 140
  • Praxis- und Firmenwertabschreibung im Unterhaltsrecht, FuR 2009,187
  • Haftungsfalle: Pfändung von Insolvenzgeld bei Unterhaltsschuldnern, FuR 2009, 562
  • Pfändungspyramide- Vollstreckungsmöglichkeiten von Unterhalt im Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren, FuR 2009, 613
  • Bürgerentlastungsgesetz und seine Auswirkungen auf den Unterhalt ab 2010, FuR 2010, 18
  • Zündstoff Zusammenveranlagung, FuR 2010, 254
  • Das neue Pfändungsschutzkonto (P-Konto), FuR 2010, 311
  • Faktorverfahren ab 2010, FuR 2010, 451
  • Steuerstrafrecht in der Familie, FuR 2010, 661
  • Update Steuerrecht für Familienrechtler, FuR 2011, 32
  • Die Splittingschaukel beim Ehegattenunterhalt-Steuervorteil nach der Entscheidung des BVerfG vom 25.01.2011, FuR 2011,  309
  • Getrennte Veranlagung ade, FuR 2011, 375
  • Haftungsfalle: Scheinarbeitsverhältnis statt Unterhalt, FuR 2011, 614
  • Kostenschaukel, FuR 2012, 123
  • Steuerfalle Schenkungsteuer bei Oder-Konten, FuR 2012, 468
  • Steuervermeidungsstrategien bei Übertragung von selbstgenutzten Immobilien anlässlich von Trennung und Scheidung, FuR 2012,  530
  • Berücksichtigung eines Realsplittingnachteils bei der Unterhaltsberechnung, FamFR 2013, 131
  • Haftungsfalle bei anwaltlicher Vertretung im Insolvenzfall FuR 2013, 197
  • Überblick über die steuerlichen Veranlagungsarten ab VZ 2013, FuR 2013, 428
  • Steuerliche Zusammenveranlagung trotz räumlicher Trennung FamFR 2013, 524
  • Fallstricke bei der steuerlichen Berücksichtigung von Scheidungskosten FuR 2013,  688
  • Rückschlagsperre als Haftungsfalle, FuR 2014, 18
  • Berücksichtigung von AfA und Tilgungsleistungen beim Unterhalt?, FuR 2014, 80
  • Unterhalt und Restschuldbefreiung – Neue Regelungen der Insolvenzordnung ab 01.07.2014, FuR 2014, 643
  • Mediation im Familien- und Erbrecht, Teil I, FuR 2015, 276
  • Verbindlichkeiten als Stiefkinder der Bewertung, FuR 2015, 328
  • Rechtsprechungsübersicht zum Familieninsolvenzrecht, FuR 2015, 393
  • Neues Gesetz zum Abbau der kalten Progression und zur Anpassung von Familienleistungen, FuR 2015, 519
  • Gewerbesteuer und ihre Anrechnung im Familienrecht, FuR 2015, 649
  • Mediation im Familien- und Erbrecht, Teil II, FuR 2015, 710
  • Steuerfalle Scheidungsimmobilien, FuR 2016, 94
  • Thesaurierte Gewinne im Familienrecht, FuR 2016, 221
  • Entscheidungen zum Familiensteuerrecht, FuR 2017, 312
  • Zugewinn und Nebengüterrecht in der Insolvenz – Geltendmachung von Ausgleichsansprüchen zugunsten der Masse?, FuR 2017, 432

WEITERE BEITRÄGE

  • Steuerliche Haftungsfallen beim Versorgungsausgleich, ZFE 2011, 7
  • Verbot der Doppelverwertung von Steuerzahlungen oder- Erstattungen im Unterhalt und Zugewinn, FPR 2012, 306
  • OLG München: Steuerliche Zusammenveranlagung trotz räumlicher Trennung, FamFR 213, 524
  • BFH: Wirkungen einer familienrechtlichen Bestimmung der kindergeldberechtigten Person, NZFam 2014, 237
  • Das Veranlagungswahlrecht von Ehegatten im Insolvenzfall, NZFam 2014, 1080
  • Unterhaltsrecht und Wahl der Steuerklasse, NZFam 2015, 904