Tätigkeitsschwerpunkte

Sie können davon ausgehen, dass ich in meinen Tätigkeitsschwerpunkten absolut kompetent und fachlich immer auf dem neuesten Stand bin. Am 11.04.2008, 03.03.2010 und erneut am 13.04.2013 hat mir die Bundesrechtsanwaltskammer das Fortbildungszertifikat für nachgewiesene regelmäßige Fortbildung verliehen. Ich möchte Ihnen daher meine Tätigkeitsschwerpunkte auf den folgenden Seiten kurz vorstellen:

Familienrecht
Insolvenzrecht
Steuerrecht
Mediation

FAMILIENRECHT

Ich berate und vertrete Sie bei Fragen:

  • der Scheidung
  • des Unterhaltes
  • der Vermögensauseinandersetzung, z.B. bei Zugewinnausgleich oder ehebedingten Zuwendungen

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft im DAV-Deutscher Anwaltverein-Familienrecht

INSOLVENZRECHT

Ich berate und vertrete Sie in Fragen rund um das Insolvenzrecht, wie z.B. bei:

  • Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung, Sanierung
  • Insolvenzverfahren, auch Privatinsolvenz
  • Restschuldbefreiungsverfahren
  • Unterhalt und Vollstreckung in der Insolvenz

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft des DAV-Deutscher Anwaltverein Insolvenzrecht und Sanierung

STEUERRECHT

Überprüfung von Steuerberatergebühren und Schadenersatzansprüchen gegen Steuerberater, Steuerfragen rund um die Familie wie z.B. die Anrechnung von Unterhaltsleistungen, Veranlagungsarten  und die Aufteilung von Steuerschulden und Steuererstattungen, Berechnung von Betriebsunterbrechungsschäden, Schwarzgeldaufdeckung, Probleme bei Betriebsaufspaltungen.

MEDIATION

Eine erfolgreiche Mediation durch geschulte Mediatoren vermeidet jahrelange Auseinandersetzungen oder gar Gerichtsverfahren, die meist erhebliche finanzielle und psychische Belastung mit sich bringen. Die Mediation ist eine professionelle Moderation, die im besten Falle schon im Vorfeld etwa Erbschaftsangelegenheiten oder Nachfolgeregelungen einvernehmlich möglich macht. So werden unnötige Verletzungen und Zerrüttungen vorzeitig überflüssig.

Andernfalls (wichtige Regelungen sind nicht vorzeitig getroffen worden) bietet die Mediation den Beteiligten die Möglichkeit, Konflikte konstruktiv zu lösen und sich von Vergangenheitsballast zu befreien. Stattdessen erhalten die Teilnehmer der Mediation die Chance, sich unbeschwert und positiv denkend neuen Aufgaben im Leben zu widmen.

„Die Bereitschaft aller Beteiligten zu aktivem und offenem Austausch führt zu einvernehmlichen Lösungen“.

Damit die Mediation bzw. die dazu notwendigen Treffen und Vereinbarungen erfolgreich verlaufen, sind klar definierte Voraussetzungen erforderlich. Vor allem ist die Bereitschaft zur Eigenverantwortlichkeit und aktiven Mitarbeit der beteiligten Konfliktparteien gefragt.

Die Beteiligten entwickeln die Lösung selbst. Dabei sind die Konfliktparteien quasi die „Spezialisten“ für ihre Konfliktlösung. Der Mediator nimmt dabei eine moderierende und unterstützende Rolle ein.

Die Beteiligten entscheiden sich bewusst zur Teilnahme.